Beteiligungsprozesse

Beteiligungsprozesse

 

Beschreibung

Beteiligungsprozesse werden immer dann relevant, wenn das Unternehmen etwas plant, dessen Realisierung aus Unternehmenssicht sinnvoll ist, Dritte jedoch etwas dagegen haben oder durch die Ankündigung der Maßnahmen verunsichert sein könnten. Das können z.B. Bürgerinitiativen bei Bauvorhaben sein, Gemeinden bei Entsorgungsvorhaben oder mehrere Parteien, die an der Gestaltung eines Plans beteiligt sind. Durch Beteiligungsprozesse werden Vorhaben transparenter, die Interessen aller Beteiligten deutlicher und die weiteren Planungen besser kalkulierbar.
Erfahren sie mehr über die CONSENSUS-Methode Partizipationsverfahren

Kerndaten

  • Einsatzbereich: extern
  • Prophylaktisch
  • Zielgruppe: Unternehmensführung / Fachabteilungen mit Dritten